Leo Elsenberg

Programmierung, Datenbanken, IT-Dienstleistungen, -Schulungen und -Nachhilfe

Dia Archiv - Microsoft SQL Server DDL-Skripte

Falls Sie es vorziehen, die Daten ihres Dia Archivs mit Microsoft SQL Server 2005, Microsoft SQL Server 2008 Microsoft SQL Server 2012 oder Microsoft SQL Server 2014 zu verwalten, stelle ich zwei DDL-Skripte zur Verfügung, mit welchen die Microsoft SQL Server Datenbank DiaArchiv angelegt werden kann. Da der Microsoft SQL Server 2005 den Datentyp DATE nicht unterstützt, musste hier auf den Datentyp NVARCHAR mit einer Länge von 10 Zeichen zurückgegriffen werden. Das Microsoft SQL Server 2008 Skript eignet sich daher nicht für den Microsoft SQL Server 2005! Die im IBM DB2 Express-C DDL-Skript definierten Auslöser (Trigger) können nicht in den Microsoft SQL Servern 2005 und 2008 abgebildet werden. Die Microsoft SQL Server Skripte wurden erfolgreich gegen den Microsoft SQL Server 2005 Express with Advanced Services SP4, Microsoft SQL Server 2008 R2 Express with Advanced Services SP1 bzw. Microsoft SQL Server 2014 Express with Advanced Services getestet. Bitte laden Sie das für den von ihnen verwendeten SQL Server geeignete DDL-Skript:

SQL Server 2005 DDL-Skript
SQL Server 2008/2012/2014 DDL-Skript

Nachdem Sie die für den von ihnen verwendeten Microsoft SQL Server zutreffende Datei (DiaArchiv_2005_DDL.zip bzw. DiaArchiv_2008_DDL.zip) entpackt haben, starten sie den Microsoft SQL Server, öffnen das zuvor entpackte DDL-Skript und führen es, wie aus der Abbildung unten ersichtlich, aus:

Die erstellte Microsoft SQL Server Datenbank bietet, durchaus vergleichbar mit der durch das IBM DB2 DDL-Skript erstellten IBM DB2 Datenbank, vielseitige Anwendungsmöglichkeiten. Genannt sei auch hier die Verwendung als Back-End einer Microsoft Access Anwendung oder Datenquelle eines Microsoft Visual Basic 2005/2008/2010/2012/2013/2015 Programms; sowie die Datenauswertung mittels Microsoft Excel ODBC-Abfragedateien und Microsoft Office Data Connections.